Motorrasenmäher

Rasenmähen mit Motor – welcher Rasenmäher passt zu Ihrem Garten?

Der Motorrasenmäher

 

Der Motorrasenmäher

 

Hier gibt es Entscheidungshilfen beim Motorrasenmäher kaufen. Beim Rasenmähen mit einem Motorrasenmäher wird dem Gartenfreund die Arbeit mit Hilfe eines Elektromotors oder eines Motors effektiv leichter gemacht.

Elektrorasenmäher oder Benzinrasenmäher nehmen einen großen Anteil an der nötigen manuellen Kraft beim Grasschneiden ab. Kräfteschonend und auch schneller, das will doch jeder.

 

Wann keinen Motorrasenmäher kaufen?

 

Nur für kleinere Rasenflächen ist heute der gute, alte Handrasenmäher oder Handspindelmäher noch zu empfehlen.

Ist die Gartenfläche größer, die Empfehlungen beginnen bei einer Rasenfläche über 100 Quadratmeter, und ist dazu der Garten nicht absolut eben, so fällt die Entscheidung eindeutig zu gunsten des Motorrasenmähers.

Doch auch bei kleineren Rasenflächen kann der Einsatz eines kleineren Motorrasenmähers Sinn machen.

 

Entscheidung Pro Motorrasenmäher kaufen

 

Für welche Motorvariante man sich entscheiden sollte, das wird von vielen mitentscheidenden Punkten abhängig sein, auf die hier später genau eingegangen werden wird. Sowohl der motorgetriebene Benzinrasenmäher als auch der motorgetriebene Elektrorasenmäher zeigen ihre Vorteile haben aber auch Nachteile.

Eine primäre Entscheidung vor dem Motorrasenmäher kaufen liegt darin:

  1. ob man einen Motorrasenmäher mit eigenem Antrieb nehmen will
  2. ob der Motor nur die Schneidwerkzeuge antreiben soll
  3. der Hobbygärtner und Gartenfreund selbst manuell für das Vorwärtskommen sorgen will

Bei winkeligen Gärten könnte auch ein Lenkmäher für die nötige Beweglichkeit sorgen.

Gedanken wird man sich auch über die Größe der Schneidwerkzeuge am Motorrasenmäher machen müssen, doch je größer die Schneidfläche, umso größer und auch schwerer wird der Motorrasenmäher sein. Allerdings wird man in der Kürze der Zeit eine wesentlich größere Fläche mähen können.

Auch die Frage, ob man einen Mäher mit einem Spindeltechnik oder die mehr verbreitete Schlagmessertechnik ausgerüstet haben will, sei wohl überlegt. Gerade hier zeigt sich ein entscheidender Unterschied für einen rasenfreundlichen Schitt beim Gras.

Für recht große Rasenflächen könnte auch ein Aufsitzrasenmäher ähnlich einem kleinen Traktor in die Auswahl kommen.

 

Rasenmäher Raritäten sind die Luftkissenmäher, Hochgrasmäher, Mulchmäher und der Rasenmähroboter.

Gerade letztere automatische Rasenmäher sind in jüngster Zeit der Kaufhit überhaupt. Ist ja auch schön, wenn ein Roboter die für manche so lästige Mäharbeit gerne abnimmt. Da ein Roboter Rasenmäher häufiger läuft, ist Rasen Mähen und gleichzeitiges Schnittgut entsorgen in einem Arbeitsaufwand gemacht und der Rasen jederzeit im gepflegten Dauerzustand!

Viel Erfolg bei der richtigen Auswahl beim Motorrasenmäher kaufen!

Motorrasenmäher
21 Bewertungen
Motorrasenmäher
Markenprodukt von WOLF – gut für Hausgärten mit einer Rasenfläche bis 500 m2 – günstiger Benzinrasenmäher mit Fangsack.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 24.11.2017 um 07:02 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Eine Antwort auf Der Motorrasenmäher

  • Pingback: Die Rasenmäher Typen - ein Überblick | Motorrasenmäher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbeanzeige

meine Empfehlungen:

(AMAZON)*

Mäher Empfehlungen

(EBAY)*